Weblogy.de – Kay´s Weblog

Skater-Verbot in der Hafencity?

Posted in Hamburg by Kay on 13. Dezember 2009

Ich hatte mich immer wieder gefragt, was auf den Magellan-Terassen, diese Stahlnupsis wohl auf den Steinen bedeuten. Soll es heißen, dass die Kids da nicht Skaten sollen? Kommen wir diesmal ganz ohne Schilder aus?

Allerdings scheint es so, als ob die kleinen Biester das ignorieren, wie man unschwer auf dem Foto erkennen kann.

Ich würde das nächste Mal spitze Dornen nehmen, damit sie sich richtig verletzten können, wenn sie mal darauf knallen. Die haben doch selber Schuld, oder? 😉

Tagged with: ,

12 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. dk said, on 14. Dezember 2009 at 06:07

    Nunja, direkt *verboten* ist Skaten ja wohl nicht…
    … aber *eingedämmt* werden soll es anscheinend durch die „Nupsis“

    Steht hier zumindest…

  2. Kay said, on 14. Dezember 2009 at 08:54

    @dk
    Die Kinder ignorieren sie, rutschen aus, fallen drauf und verletzen sich. Außerdem sieht das aus wie eine unfertige Baustelle.
    Wenn man es eindämmt, heißt es ja, wir wollen das nicht. Es wird dann jedenfalls der Eindruck vermittelt.

  3. dk said, on 14. Dezember 2009 at 09:16

    Also lieber hohe Wände (aus Plexiglas?) zum Schutz vor (Selbst)Gefährdungen?
    Im Allgemeinen haben Kinder aber doch sowas wie einen Selbsterhaltungstrieb und eingebauten Schutzmechanismus… Die legen es nicht darauf an, sich umzubringen indem sie gefährliche Dinge ignorieren – sondern versuchen Wege zu finden, damit umzugehen… dachte ich immer… Hast du schon öfters Blutlachen dort gesehen?

  4. Kay said, on 14. Dezember 2009 at 09:26

    @dk
    Nein, aber öfters Skater. Wir werden sicherlich auch nicht über Unfälle dort informiert.
    Ich würde sagen, weder Plexiglas noch Nupsis. Ich kenne solche Taktiken aus meiner Kindheit nicht. Da bin ich irgendwie unproblematischer aufgewachsen. Aber an so etwas können sich wohl so manche Erwachsene nicht mehr dran erinnern.

  5. dk said, on 14. Dezember 2009 at 09:49

    Ahh ja, alles voll unproblematisch damals – und du bist nicht mal erwachsen geworden um das zu vergessen… 😉

  6. Kay said, on 15. Dezember 2009 at 20:11

    Ich wollte noch einmal kurz erwähnen, dass mein Artikel oben natürlich ironisch gemeint war (mit den spitzen Dolchen etc.). Nachdem ich mich im Nachhinein zu dem Thema im Internet noch einmal informiert habe und sah, dass es durchaus auch Hafencity Bewohner geben könnte, die so einen Text auch ernsthaft reinstellen würden, wollte ich das noch einmal klargestellt haben. Ich hoffe, dass man das an meinen o.g. Kommentaren auch sehen konnte.
    Natürlich bin ich für die Skater. In Ottensen muss ich auch mit den Kindern und ihrem Lärm leben und ich mache das gerne. Sonst würde ich auf das Land ziehen und nicht in eine dicht besiedelte Stadt. Übrigens kann man sich den Kinderlärm auch nicht mit Geld freikaufen. Auch wenn die Wohnungen noch so teuer waren.

  7. Schanzenpolitik said, on 15. Dezember 2009 at 20:29

    Ich denke, es geht in diesem Fall mehr um die Passanten, Touristen und Nicht-Skater. Die Hafencity-Terassen sind ja als kleine Oasen und Aussichtspunkte angelegt. Auf der einen Terrasse gibt es sogar Liegebänke aus Holz. Und wer schon mal Skatern zugesehen hat, der weiß, dass es erstmal mit der Ruhe vorbei ist, wenn Bretter und Räder auf Beton knallen. Von der Sorge, überrollt zu werden, mal ganz zu schweigen.

    Interessant fand ich im letzten Sommer die Biker, die dort rumgeturnt sind – und denen die Nupsis egal sind.

    PS: Skater sind keineswegs nur Kinder.

  8. Kay said, on 15. Dezember 2009 at 21:13

    @ Schanzenpolitik
    Ich bin ja sehr oft auf den Terrassen in der Hafencity und konnte in den letzten Monaten beobachten, dass die Passanten und Skater sich nicht gegenseitig behindern (dafür ist die Fläche zu groß). Und was den Lärm betrifft, der jetzige Baulärm an der Grundschule, gegenüber von den Magellan-Terrassen, übertönt die Skater mit Sicherheit.
    Auf meinem Balkon in Ottensen habe ich auch ständig Kinder im Innenhof, die Lärm machen und mit dem Fußball gegen die Gitter schießen. Hinzu kommen die Eltern, die ständig vom Balkon runter schreien. Tja, so ist das Leben eben, in einer dicht besiedelten Stadt/Stadtteil.

    Aber es freut mich, dass Du den Artikel gelesen hast. 🙂

  9. Nils said, on 19. Dezember 2009 at 13:00

    Skater sind auf alle Fälle unerwünscht. Diese wilden, langhaarigen Hosen-unten-Träger. Widerlich! So was wollen wir in unserer sauberen, schönen, teuren HafenCity (und auch sonst nirgends, wo Touristen o.ä. unterwegs sind) haben.

    Und lärmende Kinder gehen ja schon mal gar nicht – wie in Hamburg zu oft gezeigt wurde … 😦

  10. Kay said, on 21. Dezember 2009 at 20:55

    @Nils

    Dürfen in Italien die kleinen Kids auch nicht mehr in den engen Gassen mit ihren Motorräder fahren, weil es für die Touristen zu laut und zu gefährlich ist? Oder macht das das Land erst so interessant?
    Ich weiß auch nicht mehr, was mit unserer Gesellschaft los ist. Irgendwie ist die komisch geworden. Oder ist das nur in der Hafencity so? So extrem habe ich das in anderen Hamburger Stadtteilen bisher noch nicht erlebt.

  11. ;;;;;;;;; said, on 14. Juni 2010 at 13:35

    Man weiß schon, das das n Bmx’er ist, kein Skater, oder? 😉
    Das nicht akzeptieren einer Jugendgesellschaft zeigt nur die eigene Intolleranz.

    Ich finde es leicht pervers zu behaupten, man solle Dornen nehmen,
    damit die Kinder sich wenigstens weh tun. Außerdem sind Touristen in Gegensatz zu euch ,tollerant, bewundern und machen Fotos von uns. Da sollte man sich mal fragen, ob die das machen, weil sie so schockiert oder begeistert sind 😉
    Übrigens, ich kenne niemanden der mit seinem Board berreits Dinge zerstörrt oder ansatzweise kaputt gemacht hat, wer was gegen Skater hat, sollte die Hafencity meiden, allein der Satz „So was wollen wir in unserer sauberen, schönen, teuren HafenCity “ wiedert mich an, das reizt uns nur , erst recht dort skaten zu gehen . Überlegt mal genauer nach.

  12. Kay said, on 14. Juni 2010 at 16:30

    @;;;;;;;;;;;
    Ich bin natürlich auch für die Skater. Der Text und das mit den Dornen war eher ironisch gemeint und das steht aber auch etwas höher in dem einen Kommentar.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: