Weblogy.de – Kay´s Weblog

Das Altonaer Museum darf nicht schließen!

Posted in Hamburg by Kay on 25. September 2010

Heute fanden sich mehrere hundert Demonstranten vor dem Altonaer Museum ein, um gegen die Schließung zu protestieren. Vertreter der Gewerkschaft „ver.di“, der „SPD“ und der Partei „Die Linke“ waren ebenfalls darunter.

Auffällig war auch die hohe Anzahl der älteren Demonstranten, denen die Fassungslosigkeit ins Gesicht geschrieben stand.

Das Museum soll aufgrund der Einsparungen in Hamburg geschlossen werden.

Ich finde, dass das Altonaer Museum nicht sterben darf. Man sollte die Angelegenheit noch einmal überdenken und versuchen, an anderer Stelle zu sparen.

Die größte Anzahl der Bürger würde wohl gerne das Museum behalten wollen.

Weitere Demonstrationen sind für nächste Woche angekündigt.

Eindrücke von heute, vor dem Altonaer Museum:

Landeschef Wolfgang Rose von der Gewerkschaft ver.di:

Dem Direktor des Altonaer Museums, Professor Torklid Hinrichsen, war die Betroffenheit sichtlich anzumerken:

Eindrücke aus dem Hamburger Rathaus:

Carola Veit (SPD Hamburg), Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft:

Michael Neumann, Fraktionsvorsitzender der SPD Hamburg:

Auch diese Bürger würden gerne das Museum offen sehen:

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hamburger Innenansichten said, on 27. September 2010 at 01:59

    Hallo Kay, das dritte Bild von oben in die Gesichter der Anwesenden ist ja wirklich klasse. Ausdrucksvolle Aufnahme. Ich bin übrigens auch dafür, das Museum unbedingt zu erhalten. Wer beginnt, Museen zu schließen, der gefährdet die Identität und Kultur Hamburgs.
    VG

  2. Kay said, on 27. September 2010 at 08:17

    Fand ich auch sehr ausdrucksstark.

    Hoffentlich kann man das Blatt für das Museum noch wenden.

  3. Reiner said, on 28. September 2010 at 19:31

    Hi Kay,
    es sticht einen richtig ins Herz, wenn man Deine Bilder sieht und es war auch so – gut eingefangen!
    Was mich bei der Veranstaltung abgesehen vom Anlass aber noch stärker ins Herz fuhr ist der heuchlerische Auftritt der SPD. Wir wollen nicht vergessen, dass die SPD in Hamburg mit Herrn von Donany und einem gewissen Foscherau, den Grundstein für die Plünderung gelegt haben. Jagt sie, diese Opportunisten gemeinsam mit den GRÜNEn in die Elbe!

  4. Kay said, on 28. September 2010 at 19:36

    Danke…

    Hach, ganz zufrieden ist man nie mit den Parteien.😉


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: