Weblogy.de – Kay´s Weblog

Nach drei Jahren: Dem Jahresfahrrad soll es nun an den Kragen gehen!

Posted in Altona, Hamburg by Kay on 27. Juni 2011

Seit nun genau drei Jahren fotografiere ich schon das Fahrrad an der belebten Max-Brauer-Allee (ich berichtete), das dort zeitweise einsam am Zaun hängt. Nun wurde am 24.06.2011 ein oranger Zettel vom Bezirksamt Altona drangeklebt, mit der Androhung einer Entsorgung, falls der Eigentümer das Fahrrad nicht selber abholt. Vielleicht lässt sich die Stadtreinigung mit der Entsorgung auch drei Jahre Zeit. Dann gibt es im nächsten  Jahr ein weiteres Foto von mir.   🙂

Tagged with: , ,

Cadillac beim Beachclub

Posted in Hamburg by Kay on 26. Juni 2011

Heute hatte ich vor dem Beachclub „del mar“ bei den Landungsbrücken einen sehr schönen Cadillac entdeckt und fotografiert. Leider stand er für Fotoaufnahmen etwas ungünstig:

Auf dem nächsten Foto sieht man Kühlwasser. Aber nicht von dem Cadillac:

Harley Days 2011: Fotos vom Freitag auf der Hamburger Reeperbahn

Posted in Hamburg by Kay on 24. Juni 2011

Zurzeit finden in Hamburg die Harley Days 2011 statt. Ich werde die Veranstaltung am Wochenende leider nicht begleiten können. Aber ich konnte heute Nachmittag kurz ein paar Eindrücke auf der Reeperbahn einfangen.

Allen Bikern noch viel Spaß in Hamburg:

Dreidimensionale Illusion

Posted in Hamburg by Kay on 22. Juni 2011

Im Überseequartier der Hamburger HafenCity kann zurzeit noch der 3-D Wasserfall von dem Künstler Manfred Stader besichtigt werden. Manfred Stader studierte an der Städel Kunsthochschule in Frankfurt und gestaltet weltweit dreidimensionale Illusionen auf Fassaden, Straßen und Flächen jeder Art.

Der Wasserfall wurde auf einer Fläche von 120 Quadratmetern auf den Boulevard gemalt und erzeugt bei den Besuchern eine optische Täuschung.

Der Künstler bei seiner Arbeit am 10.06.2011:

Das Kunstwerk kann noch bis zum 26.06.2011 im Überseequartier besichtigt werden und läuft im Rahmen der  Hamburg Art Week:

Heute Morgen bei der Apotheke

Posted in Sonstiges by Kay on 21. Juni 2011

Mir ist heute Morgen was Unglaubliches passiert. Ich war etwa 5 Minuten in der Apotheke drin. Als ich wieder raus kam, war da eine Politesse und schrieb gerade einen Strafzettel aus. Also ging ich zu ihr hin und sagte: „Hören Sie mal, ich war nur kurz in der Apotheke.“ Sie ignorierte mich und schrieb das Ticket weiter aus. Das machte mich etwas wütend und ich wurde etwas unbeherrschter: „Hallo? Sind Sie taub? Ich war nur kurz in der Apotheke!“ Sie sah mich an und sagte: „Dafür kann ich nichts. Sie dürfen hier nicht parken und außerdem sollten Sie sich etwas zurückhalten!“ So langsam ging mir das auf den Zeiger. Also nannte ich sie eine blöde Schlampe und sagte ihr noch, wo sie sich ihr beschissenes Knöllchen hinstecken könnte.

Da wurde die auf einmal richtig stinkig und faselte etwas von Anzeige und Nachspiel für mich. Ich habe ihr dann noch gesagt, sie sei die Prostituierte des Ordnungsamtes und könne, wenn sie woanders anschaffen ginge, wesentlich mehr verdienen.

Sie zog dann unter dem Hinweis auf die nun folgende Anzeige wegen Beleidigung von dannen.

Mir war das egal, ich war ja zu Fuß!

Archivbild