Weblogy.de – Kay´s Weblog

Hauswand St. Pauli

Posted in Hamburg, St. Pauli by Kay on 19. Juni 2016

Heute entdeckt in der Simon-von-Utrecht-Straße (St. Pauli):

graffiti-st-pauli-1.jpg

graffiti-st-pauli-2

Advertisements
Tagged with: , ,

FC St. Pauli-Barkasse

Posted in Hamburg, St. Pauli by Kay on 1. April 2016

Im Hamburger Hafen schippert seit ca. drei Wochen eine Barkasse in den Farben des Fußballclubs St. Pauli. Genutzt wird das Ausflugsschiff für Veranstaltungsfahrten und ist zugelassen für 90 Personen.

Die Fotos habe ich heute an den Hamburger Landungsbrücken aufgenommen:

barkasse-st-pauli

Tagged with: ,

Kunst am SPD-Abgeordnetenbüro St. Pauli

Posted in Hamburg, St. Pauli by Kay on 31. März 2016

Heute wurde das SPD-Abgeordnetenbüro in der Clemens-Schultz-Straße (St. Pauli) mit einem interessanten und schönem St. Pauli/Sternschanze-Stadtteil-Motiv besprüht:

spd-st-pauli

spd-st-pauli-1

Hamburg St. Pauli: Ray de la Cruz

Posted in Hamburg, St. Pauli by Kay on 9. März 2016

ray-de-la-cruz-1

Heute Nachmittag traf ich den Graffiti-Künstler „Ray de la Cruz“, der in der Clemens-Schultz-Straße in Hamburg St. Pauli gerade seine Probewand besprühte.

Wie er mir mitteilte, werden die Wandmalereien alle 14 Tage erneuert.

Ich fand die Wand in der Vergangenheit immer ganz lustig und schön gestaltet. Eine Bereicherung für den Stadtteil.

Ray de la Cruz vor seinem Kunstwerk:

ray-de-la-cruz-2.jpg

Mitgebracht hatte er zahlreiche Sprühdosen. Die Häuserwand wurde von der Hausverwaltung für die Kunstaktionen freigegeben:

ray-de-la-cruz-3.jpg

Tagged with: ,

Versammlung im Millerntor-Stadion: REFUGEES WELCOME – WIE WEITER?!

Posted in Hamburg, St. Pauli by Kay on 27. September 2015

REFUGEES WELCOME

Heute versammelten sich knapp 550 Menschen im Ballsaal des Millerntor-Stadions, um sich über das weitere Vorgehen angesichts der Unterstützung der Hamburger Flüchtlinge abzustimmen und um sich besser zu vernetzen.

Die Teilnehmer bestanden u.a. aus aktiven Helfern, Mitgliedern von Initiativen, Interessierten und Flüchtlingen.

Aufgerufen zu der Versammlung hatte die Initiative Refugees Welcome Karoviertel, das Bündnis Recht auf Stadt – never mind the papers! sowie die Initiative St. Pauli selber machen.

Einige Redner berichteten über die menschenunwürdigen Zustände in den Massenunterkünften und was alles unbedingt in der nächsten Zeit benötigt wird. So werden u.a. Helfer gesucht, die sich auch längerfristig engagieren können.

Andere Redner von Initiativen nannten konkret ihre Forderungen und Vorhaben. Man möchte den Druck auf die Politik erhöhen und sich für ein „Bleiberecht für alle“ einsetzen. Auch spricht man sich gegen die Massenunterkünfte aus und würde die Flüchtlinge lieber in der Stadt durch eine kleinteilige Unterbringung belassen, als sie am Stadtrand unterzubringen. Kritisiert wurde auch, dass es bei den Massenunterkünften für die Helfer keine Räumlichkeiten gibt.

Unter den Teilnehmern waren u.a. auch die „Romano Jekipe Ano Hamburg – Vereinigte Roma Hamburg“, die sich zurzeit im Hamburger Michel aufhalten, um dort auf ihre Situation aufmerksam zu machen und die Gruppe „Lampedusa in Hamburg“. Sie berichteten über die Probleme mit den Behörden und mit welchen Ängsten sie zurzeit zu kämpfen hätten:

REFUGEES WELCOME

Auch die Hamburger Politikerin Christiane Schneider (Partei DIE LINKE) nahm an der Veranstaltung teil. Sie zeigte sich begeistert über das Engagement der zahlreichen Menschen bei der Versammlung und war heute privat vor Ort, um sich zu informieren:REFUGEES WELCOME