Weblogy.de – Kay´s Weblog

Hamburg: 800 Personen demonstrierten gegen Erdogan

Posted in Hamburg by Kay on 23. Juli 2016

Heute demonstrierten in der Hamburger Innenstadt ca. 800 Personen gegen die zurzeit negative politische Entwicklung in der Türkei nach dem gescheiterten militärischen Putschversuch in der vergangenen Woche. Die Demonstranten werfen der Regierungspartei AKP und dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vor, die Opposition in der Türkei unterdrücken zu wollen.

Tausende Menschen wurden seit dem Putschversuch verhaftet und einsperrt, Universitäten geschlossen und Lehrer und Beamte entlassen. Zusätzlich wurde der Ausnahmezustand verhängt.

Organisiert wurde der heutige Protest vom „Hamburger Bündnis für Frieden und Demokratie“.

Die Demonstration startete um 14.00 Uhr am Hamburger Hauptbahnhof und endete gegen 16.00 Uhr friedlich am türkischen Generalkonsulat (Rotherbaum).

Einige Aufnahmen:

kurden-hamburg-1

kurden-hamburg-4

kurden-hamburg-3

kurden-hamburg-2

kurden-hamburg-5

Auf dem Gänsemarkt gab es eine Zwischenkundgebung. U.a. hielt Cansu Özdemir (Partei „Die Linke“) eine Rede. Sie ist auch Mitglied der Hamburger Bürgerschaft:

cansu-oezdemir

kurden-hamburg-6

kurden-hamburg-7

kurden-hamburg-8

kurden-hamburg-9

Hamburg: Kurdische Gegendemonstration

Posted in Hamburg by Kay on 10. April 2016

Aufgrund einer heutigen Demonstration türkischer Nationalisten am Bahnhof Dammtor, riefen Kurden und linke Gruppierungen zu einer Gegendemonstration auf, die um 15.00 Uhr am S-Bahnhof Sternschanze startete und am türkischen Generalkonsulat friedlich endete.

Rund 1.300 Polizisten waren im Einsatz, um größere Ausschreitungen zu vermeiden. Vor Ort waren auch Wasserwerfer und die Reiterstaffel.

An der türkischen Demonstration waren ca. 100 Personen beteiligt.

Die kurdische Demonstration startete am S-Bahnhof Sternschanze mit ca. 1.200 Personen:

demo_kurden_hamburg_3_720

Rund 1.300 Polizisten waren im Einsatz:

demo_kurden_hamburg_4_720

demo_kurden_hamburg_2_720

Das türkische Generalkonsulat wurde u.a. auch von der Hundestaffel der Polizei geschützt:

demo_kurden_hamburg_1_720

 

Tagged with: , ,

Hamburg – Kundgebung: Internationaler Tag der Solidarität mit Kobanê

Posted in Altona, Hamburg by Kay on 31. Oktober 2015

Hamburg - Kundgebung: Internationaler Tag der Solidarität mit Kobanê

Heute versammelten sich ca. 300, zumeist Kurden, am Altonaer Bahnhof, um ihre Solidarität mit den Menschen in Kobanê (Region Rojava) zu bekräftigen.

Die syrische Stadt wird überwiegend von Kurden bewohnt und wurde im Jahr 2014 von der dschihadistischen Organisation „Islamischer Staat“ eingekesselt. Daraufhin flüchteten Tausende Einwohner in das türkische Grenzgebiet.

Die Stadt wird zurzeit von kurdischen Milizen (YPG) verteidigt.

Die kurdischen Kantone im Norden Syriens unterliegen immer noch einem türkischen Embargo und sind von den Versorgungswegen abgeschlossen. Humanitäre Güter können die Region nicht erreichen.

Der Demonstrationszug zog friedlich durch die Stadtteile Altona, Sternschanze und endete am Holstenglacis.

Hamburg - Kundgebung: Internationaler Tag der Solidarität mit Kobanê

Hamburg: Demonstration gegen den heutigen Anschlag in der Türkei (Suruc)

Posted in Hamburg by Kay on 20. Juli 2015

Hamburg: Demonstration gegen den heutigen Selbstmordanschlag in der Türkei (Suruc)

Rund 250 Personen demonstrierten heute in der Hamburger Innenstadt gegen den am Montag verübten Anschlag in der türkischen Stadt Suruc, die an der syrischen Grenze und 10 Kilometer von der kurdischen Stadt Kobane entfernt liegt.

Bei dem Anschlag wurden mindestens 30 Menschen getötet und rund einhundert verletzt, darunter zum größten Teil Jugendliche.

Der Sprengsatz explodierte im Garten eines Kulturzentrums, wo sich die Jugendlichen für eine Pressekonferenz versammelt hatten, bei der es sich inhaltlich um die Unterstützung der Menschen in Kobane handeln sollte.

Zu dem Anschlag bekannte sich noch niemand. Die türkischen Behörden verdächtigen die Terrororganisation „Islamischer Staat“.

Interessante Artikel zu dem Thema:

taz.de: Die Geister, die Erdoğan rief

Deutsch Türkische Nachrichten: HDP-Chef Demirtaş macht Erdoğan für Anschlag verantwortlich

Spiegel Online: Suruc in der Türkei: Anschlag auf die Solidarität und die Jugend

Hamburg: Demonstration gegen die politischen und medizinischen Zustände in Guatemala und Honduras

Posted in Hamburg by Kay on 28. Juni 2015

Heute Nachmittag demonstrierten ca. 50 Personen in der Hamburger Innenstadt gegen die politischen und medizinischen Zustände in Guatemala und Honduras.

Auf dem Jungfernstieg hielten sie ihre Transparente hoch und forderten u.a. keine weitere Korruption und Gesetzlosigkeit in den Ländern und die Bekämpfung der sozialen Ungerechtigkeit. Zusätzlich forderten sie mehr Unterstützung von den Vereinten Nationen. Auch die Gesundheitsversorgung müsse verbessert werden. In den Krankenhäusern gibt es kaum Medikamente.

Die Demonstration endete auf dem Jungfernstieg friedlich.

Hamburg: Demonstration gegen die politischen und medizinischen Zustände in Guatemala und Honduras